Der Kauf des Fes­ti­valarm­bands für 10 Franken pro Per­son gilt als frei­wil­li­ger Ein­tritt und ist Ehren­sa­che. Die Ein­nah­men aus dem Ver­kauf hel­fen wesent­lich mit, die Grund­kos­ten des Fes­ti­vals (Werbung, Verpflegung, Unterkunft, Technik, Infrastruktur etc.) zu decken. Zusam­men mit dem Festivalarm­band erhal­ten Sie das Pro­gramm­heft mit allen Details zu den auf­tre­ten­den Künst­lern, Auf­tritts­zei­ten und –orten sowie vie­len wei­te­ren nütz­li­chen Infor­ma­tio­nen. Für die Kleinen gibt es Kinderarmbänder für 5 Franken (ohne Programmheft).

Erhältlich ab Ende April im Vorverkauf sowie am Festival vor Ort.

Freitag, 11. Mai:
14.00 – 24.00 Uhr: Betrieb Infostände und Gastronomie
14.45 – 23.45 Uhr: Künstlerisches Programm

Samstag, 12. Mai:
12.00 – 24.00 Uhr: Betrieb Infostände und Gastronomie
12.15 – 23.45 Uhr: Künstlerisches Programm

Wir empfehlen die Hin- und Rückreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Lösen Sie eine OSTWIND-Tageskarte, die bis am nächsten Morgen um 05 Uhr in den gelösten Zonen gültig ist. Der Nachtzuschlag ist separat zu lösen.

Fahrplanhinweise
– Normales Zugangebot: S1, S2, S3, S4, S5, S8, Voralpen-Express und Rheintal-Express im Stundentakt
– IC/ICN von/nach Zürich im Halbstundentakt
– Nachtverbindungen in beiden Festivalnächten
– Nachtzuschlag ab 01 Uhr CHF 5.– (Tipp: per SMS lösen!)

SBB Fahrplan

Strassenkunst findet auf der Strasse statt. Die Künstler und wir versuchen alles, dass alle Shows planmässig stattfinden können. Trotzdem kann es teilweise zu Änderungen kommen. Über allfällige Verschiebungen oder Ausfälle wird direkt an den Spielorten und Infoständen informiert.

 

Das Fes­ti­val fin­det aber bei jeder Wit­te­rung statt.

Unser Sanitätsposten befindet sich an der Gallusstrasse 22, wo das Team der SSK St. Gallen für Erste Hilfe zur Stelle steht.

In Zusammenarbeit mit der Stadtpolizei St.Gallen ist bei den Infoständen und beim Sanitätsposten ein Namensarmband für Kleinkinder erhältlich. Auf diesem lässt sich die Telefonnummer der Eltern notieren. So kann ein Kind, das seine Eltern aus den Augen verloren hat, schneller erfolgreich zurück zu seiner Familie vermittelt werden.

Im letzten Jahr hatten wir erstmals einige WC-Kabinen der Firma Kompotoi eingesetzt und waren begeistert. Die Komposttoilette sieht nicht nur gut aus, sie ist umweltfreundlich und absolut geruchsfrei. Mit Trockentoiletten wird kein Wasser verschmutzt und keine Chemie benötigt und durch die Kompostierung der anfallenden Sekundärressourcen schliesst sich ein wichtiger Kreislauf. Grund genug für uns, in diesem Jahr komplett auf diese ökologischen Toilettenanlagen zu setzen.

Zwei barrierefreie Toiletten befinden sich in der Rosengasse und in der Spitalgasse.

 

Aufgetischt St.Gallen bezieht zu 100% St.Galler Strom Öko Plus, welcher sich zu 60% aus Wasserkraft, 20% Windenergie und 20% Solarenergie und somit vollständig aus erneuerbaren Energien zusammensetzt.